Umweltgruppe

Alle Medien berichten über den Klimawandel, die drohenden Folgen für uns, unsere Erde! Wir spüren selbst die extremen Wetterkapriolen mit dem Schneechaos voriges Jahr, dem ausgefallenen Winter diesmal, dem Frühling mit Sommertemperaturen,  Hitzeperioden, Trockenheit, Überschwemmungen, schweren Stürmen.

Die bayerischen Kirchen und der Freistaat haben ein Umweltbündnis, eine Allianz für das Klima beschlossen, worin sich die Bündnispartner verpflichten, bei Energieeinsparung und alter-nativer Energiegewinnung vor-bildlich voranzugehen. Damit dieser Plan mit Leben erfüllt wird (und keine Sonntagsrede bleibt), müssen wir bayerischen Christen aber gemeinsam mit anpacken. Noch ist es nicht zu spät, wenn wir entschlossen miteinander die Weichen für eine lebenswerte Zukunft stellen.

Daher haben wir bei uns in Fürstenzell eine ökumenische Gruppe gegründet, die gemeinsam anfängt, etwas zu tun, denn nur so kommt es zu einer Änderung unserer Denk– und Lebensweise! Gleichzeitig entsteht auch Druck auf die Politik, unsere Anliegen ernst zu nehmen! Immerhin verbrauchen die privaten Haushalte ein Drittel aller Energie, und als Verbraucher von Nahrungsmitteln und  Käufer von technischen Geräten haben wir großen Einfluss!

Wir wollen

  • Uns selbst gut und kompetent über Klimawandel und erforderliche Maßnahmen informieren.
  • Mit Artikeln in den Pfarrbriefen, „fürstenzell life“ und Flyern wichtige Tipps für den Alltag geben.
  • Umweltchecklisten für Schulen erstellen.
  • In Schulen und Kindergärten viele mit einem anderen Lebensstil anstecken.
  • Viele kreative Menschen finden, die gute Ideen haben.

Neugierig geworden? Dann machen Sie mit bei unserer ökumenischen Umweltgruppe „Wir-tun-was-für-die-Schöpfung“. Die Umweltgruppe trifft sich montags um 20.00 Uhr. Die Termine entnehmen Sie bitte dem Gemeindebrief oder unserer Homepage.